For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for 1954.

1954

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

1954
Französische Fallschirmspringer in der Schlacht von Điện Biên Phủ
Französische Fallschirmspringer in der Schlacht von Điện Biên Phủ
Präsident des Verfassungsschutz Otto John bei seiner Pressekonferenz in Ost-Berlin
Pressekonferenz von Otto John, Präsident des Verfassungsschutzes, in Ost-Berlin
Lage des Sueskanals
Sueskanal: Ägypten und Großbritannien schließen das Suez-Abkommen
1954 in anderen Kalendern
Ab urbe condita 2707
Armenischer Kalender 1402–1403
Äthiopischer Kalender 1946–1947
Badi-Kalender 110–111
Bengalischer Kalender 1360–1361
Berber-Kalender 2904
Buddhistischer Kalender 2498
Burmesischer Kalender 1316
Byzantinischer Kalender 7462–7463
Chinesischer Kalender
 – Ära 4650–4651 oder
4590–4591
 – 60-Jahre-Zyklus

Wasser-Schlange (癸巳, 30)–
Holz-Pferd (甲午, 31)

Französischer
Revolutionskalender
CLXIICLXIII
162–163
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat 2010–2011
 – Shaka Samvat 1876–1877
Iranischer Kalender 1332–1333
Islamischer Kalender 1373–1374
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära): Shōwa 29
 – Kōki 2614
Jüdischer Kalender 5714–5715
Koptischer Kalender 1670–1671
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära 4287
 – Juche-Ära 43
Minguo-Kalender 43
Olympiade der Neuzeit XV
Seleukidischer Kalender 2265–2266
Thai-Solar-Kalender 2497

1954 endete der Indochinakrieg mit der Niederlage Frankreichs in der Schlacht von Điện Biên Phủ. Mit dem Algerienkrieg begann gleichzeitig ein weiterer kolonialer Befreiungskrieg gegen Frankreich.

In Deutschland sorgte derweil der Präsident des Verfassungsschutzes Otto John mit seinem Abtauchen in der DDR für einen Skandal.

In den USA erreichte die McCarthy-Ära mit dem Communist Control Act of 1954 ihren Höhepunkt.

Beim 11. April des Jahres 1954 soll es sich laut Berechnungen britischer Wissenschaftler der Cambridge University aus dem Jahr 2010 um den bedeutungslosesten Tag des 20. Jahrhunderts gehandelt haben.[1]

Ereignisse

Politik

Wirtschaft

Wissenschaft und Technik

Gründerstaaten des CERN (blau)
Gründerstaaten des CERN (blau)

Kultur

Religion

Sport

älteste normierte Minigolfanlage, eröffnet 1954
älteste normierte Minigolfanlage, eröffnet 1954

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden siehe unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Katastrophen

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Trivia

  • 11. April: Der 11. April 1954 war laut dem britischen Programmierer William Tunstall-Pedoe „der langweiligste Tag des 20. Jahrhunderts“, weil an diesem Datum die wenigsten bedeutenden Ereignisse stattgefunden hätten.[3]

Geboren

Januar

Katey Sagal, 2012
Katey Sagal, 2012

Februar

Dieter Bohlen (2009)
Dieter Bohlen (2009)
Matt Groening, 2010
Matt Groening, 2010
  • 18. Februar: John Travolta, US-amerikanischer Schauspieler, Tänzer, Produzent und Autor
  • 19. Februar: Francis Buchholz, deutscher Rockmusiker
  • 19. Februar: Hans-Hermann Gockel, deutscher Journalist und Fernsehmoderator
  • 19. Februar: Reiner Haseloff, deutscher Politiker
  • 19. Februar: Ludwig Hollburg, deutscher Schauspieler
  • 19. Februar: Dominique Probst, französischer Komponist und Schlagzeuger
  • 19. Februar: Sócrates, brasilianischer Fußballspieler († 2011)
  • 20. Februar: Michael Alpert, US-amerikanischer Klezmersänger und Interpret jiddischer Musik, Multiinstrumentalist, Tänzer und Komponist
  • 20. Februar: Patty Hearst, Enkeltochter des US-amerikanischen Medienmoguls William Randolph Hearst
  • 20. Februar: Abida Parveen, pakistanische Sängerin und Musikerin
  • 21. Februar: Gaby Baginsky, deutsche Schlagersängerin
  • 21. Februar: Ivo Van Damme, belgischer Leichtathlet († 1976)
  • 23. Februar: Wiktor Juschtschenko, ukrainischer Politiker, Präsident der Ukraine
  • 23. Februar: Hlib Lonchyna, US-amerikanischer Bischof, Exarch von Großbritannien
  • 23. Februar: Tom Peyer, US-amerikanischer Comicautor
  • 24. Februar: Katharina Landgraf, deutsche Politikerin und MdB
  • 24. Februar: Plastic Bertrand, belgischer New-Wave-Musiker
  • 25. Februar: Michael Amon, österreichischer Schriftsteller († 2018)
  • 26. Februar: Arndt Ellmer, deutscher Science-Fiction-Schriftsteller

März

  • 01. März: Monika Pflug, deutsche Eisschnellläuferin
  • 01. März: Catherine Bach, US-amerikanische Schauspielerin
  • 01. März: Carles Benavent, spanischer Jazz- und Flamencobassist
  • 01. März: Ron Howard, US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Filmproduzent
Ron Howard
Ron Howard

April

Jackie Chan
Jackie Chan
Dennis Quaid
Dennis Quaid

Mai

Juni

Kathleen Turner
Kathleen Turner

Juli

Neil Tennant, 2006
Neil Tennant, 2006
Hugo Chávez, 2008
Hugo Chávez, 2008

August

September

Shinzō Abe
Shinzō Abe
  • 21. September: Shinzō Abe, japanischer Politiker der LDP und 57. Premierminister Japans († 2022)
  • 21. September: Wolfgang Steinbach, deutscher Fußballspieler
  • 22. September: Uwe Lyko, deutscher Kabarettist und Komiker
  • 22. September: Shari Belafonte-Harper, US-amerikanische Schauspielerin
  • 22. September: Roland Hartwig, deutscher Jurist und Politiker
  • 22. September: Thomas Oelmayer, Landtagsabgeordneter in Baden-Württemberg
  • 23. September: Guglielmo Andreini, italienischer Endurosportler
  • 23. September: Cherie Blair, britische Rechtsanwältin, Ehefrau von Ministerpräsident Tony Blair
  • 24. September: Davey Arthur, irischer Folkmusiker, Sänger und Songschreiber
  • 24. September: Monika Knoche, deutsche Politikerin
  • 24. September: Marco Tardelli, italienischer Fußballspieler und -trainer
  • 25. September: Antymos Apostolis, polnischer Blues- und Fusiongitarrist
  • 26. September: Alice, italienische Popsängerin
  • 26. September: César Rosas, mexikanischer Rock-Sänger und -Gitarrist
  • 26. September: Mauro Sandreani, italienischer Fußballspieler und -trainer
  • 27. September: Kornél Horváth, ungarischer Jazz-Perkussionist
  • 27. September: Josef Niederhammer, österreichischer Kontrabassist
  • 27. September: Larry Wall, Erfinder der Programmiersprache Perl
  • 28. September: Margot Wallström, schwedische Vizepräsidentin der EU-Kommission
  • 28. September: Peter Wawerzinek, deutscher Schriftsteller
  • 29. September: Helene Flöss, österreichische Schriftstellerin
  • 29. September: Mojib Latif, deutscher Meteorologe und Klimaforscher
  • 29. September: Debbie Shapiro, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin
  • 30. September: Patrice Rushen, US-amerikanische Rhythm-and-Blues-Sängerin

Oktober

November

Marta Andreasen (2014)
Marta Andreasen (2014)

Dezember

Tag unbekannt

Gestorben

Januar

Februar

Senda Berenson Abbott
Senda Berenson Abbott

März

Otto Diels
Otto Diels
Clara Westhoff
Clara Westhoff
Gertrud Bäumer
Gertrud Bäumer

April

Auguste Lumière
Auguste Lumière

Mai

Juni

Juli

August

Colette
Colette

September

Miles Franklin
Miles Franklin

Oktober

November

Dezember

Genaues Sterbedatum unbekannt

Nobelpreise

Einzelnachweise

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
1954
Listen to this article

This browser is not supported by Wikiwand :(
Wikiwand requires a browser with modern capabilities in order to provide you with the best reading experience.
Please download and use one of the following browsers:

This article was just edited, click to reload
This article has been deleted on Wikipedia (Why?)

Back to homepage

Please click Add in the dialog above
Please click Allow in the top-left corner,
then click Install Now in the dialog
Please click Open in the download dialog,
then click Install
Please click the "Downloads" icon in the Safari toolbar, open the first download in the list,
then click Install
{{::$root.activation.text}}

Install Wikiwand

Install on Chrome Install on Firefox
Don't forget to rate us

Tell your friends about Wikiwand!

Gmail Facebook Twitter Link

Enjoying Wikiwand?

Tell your friends and spread the love:
Share on Gmail Share on Facebook Share on Twitter Share on Buffer

Our magic isn't perfect

You can help our automatic cover photo selection by reporting an unsuitable photo.

This photo is visually disturbing This photo is not a good choice

Thank you for helping!


Your input will affect cover photo selection, along with input from other users.

X

Wikiwand 2.0 is here 🎉! We've made some exciting updates - No worries, you can always revert later on