Curt Stallmach - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Curt Stallmach.

Curt Stallmach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Curt Stallmach, gelegentlich auch Kurt Stallmach geschrieben (* 25. April 1914 in Rawitsch[1]; † unbekannt) war ein deutscher Filmarchitekt.

Leben und Wirken

Über Stallmachs Werdegang ist derzeit nichts bekannt. Nach einer Assistenzzeit begann der in München ansässige Ostdeutsche 1953, meist in Zusammenarbeit mit Kollegen, Filmbauten umzusetzen. Stallmach gestaltete in den 1950er Jahren überwiegend die Dekorationen zu Lustspielen und Heimatfilmen, Dramen und Melodramen, von denen keiner eine größere, filmhistorische Bedeutung besitzt. Seine letzte Arbeit für das Kino war die eines zweiten Architekten bei Billy Wilders in Deutschland gedrehter US-Komödie Eins, zwei, drei.

Nach 1963 verliert sich seine Spur. Möglicherweise ist Stallmach bereits Mitte der 1970er Jahre verstorben gewesen, in dem Handbuch „Das Film-Fernseh-ABC-Taschenadreßbuch 1975-76“, dessen Redaktionsschluss auf den 31. März 1975 datiert ist, wird er unter Filmarchitekten und Bühnenbildner nicht mehr aufgeführt.

Filmografie

beim Kinofilm, wenn nicht anders angegeben

Einzelnachweise

  1. Geburtsdatum lt. Filmarchiv Kay Weniger
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Curt Stallmach
Listen to this article