For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Das Haus an der Küste.

Das Haus an der Küste

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Film
Deutscher Titel Das Haus an der Küste
Originaltitel Kuca na obali
Das Haus an der Küste
Produktionsland Deutschland, Jugoslawien
Originalsprache Deutsch, Serbokroatisch
Erscheinungsjahr 1953
Länge 97 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Bosko Kosanovic
Drehbuch Bosko Kosanovic
Norbert Kunze
Ernst Roberts
Mesa Selimovic
Produktion Bosna-Film
Musik Bojan Adamič
Kamera Walter Partsch
Schnitt Hermine Diethelm
Besetzung
  • Sybille Schmitz: Anna
  • René Deltgen: Beppo
  • Nadja Regin: Marina
  • Bert Sotlar: Dr. Branko Illic
  • Manfred Inger: Vjeko
  • Eva Palmer: Davorka
  • Milan Skrbinsek: Kapitän
  • Josip Zappalorto: Ante
  • Bozidar Drnic: Staatsanwalt
  • Bogdan Bogdanovic: Bezirkshauptmann
  • Blazo Nikolic: Bootsverkäufer
  • Vasa Pantelic: Protokollbeamter
  • Branko Stankovic: Stejpo
  • Lino Sapro: Chefarzt
  • Mileva Zahrajscek: Haushälterin
  • Milan Rajakovic: Gefängnisbeamter

Das Haus an der Küste ist ein deutsch-jugoslawisch-österreichisches Filmdrama aus dem Jahre 1953 mit Sybille Schmitz und René Deltgen in den Hauptrollen.

Handlung

Die verwitwete Anna lebt mit ihrer Tochter Marina an der dalmatinischen Künste im damaligen Jugoslawien. Der Schmuggler Beppo, ein ziemlich rauer Zeitgenosse, möchte unbedingt Marina heiraten, die sich allerdings in den Arzt Dr. Branko Illic verliebt hat. Auch Anna hat auf den schmucken Mediziner ein Auge geworfen. Bald entbrennt ein Streit zwischen Mutter und Tochter um den begehrten Arzt. Als eines Tages Anna und Beppo gemeinsam mit dem Boot aufs Meer hinausfahren, kehrt die Frau in den mittleren Jahren nicht mehr zurück. Offensichtlich, so scheint es, hat der rüde Schmuggler Anna umgebracht, doch geschickt lenkt er den Verdacht auf Marina, die er als Ehefrau nicht haben kann.

Annas Tochter kommt vor Gericht und wird wegen Mordes verurteilt, obwohl die Leiche Annas nie gefunden wurde. Als Marina nach dem Verbüßen der Strafe ins Haus an der Küste zurückkehrt, ist die junge Frau vollkommen überrascht, ihre totgeglaubte Mutter putzmunter anzutreffen. Marina ist das Opfer einer Intrige ihrer eigenen Mutter geworden. Es kommt zu einer lautstarken Auseinandersetzung zwischen Mutter und Tochter, bei der Anna stürzt und auf die Gleise vor einen heranfahrenden Zug gerät, der sie überrollt. Nach dem Tode Annas können Marina und Dr. Illic endlich ihr gemeinsames Leben beginnen.

Produktionsnotizen

Das Haus an der Küste entstand ohne Atelieraufnahmen im Sommer 1953 in Dubrovnik bzw. Dalmatien (Jugoslawien) und passierte die Zensur am 21. Dezember 1953. Am 22. Januar 1954 wurde der Film erstmals in Deutschland (Oberhausen) gezeigt. Die Berliner Premiere war am 6. August 1954.

Karl Schwetter war einer von vier Produktionsleitern.

Für Sybille Schmitz war dies die letzte Filmrolle.

Kritik

Im Lexikon des Internationalen Films heißt es: „Ein solide gespieltes, gut fotografiertes Melodram ohne Anspruch auf Wahrscheinlichkeit. Trotz interessanter Details fehlt es dem Film entschieden an Spannung.“[1]

Einzelnachweise

  1. Das Haus an der Küste. In: Lexikon des internationalen Films. Filmdienst, abgerufen am 1. Dezember 2020.Vorlage:LdiF/Wartung/Zugriff verwendet 
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Das Haus an der Küste
Listen to this article

This browser is not supported by Wikiwand :(
Wikiwand requires a browser with modern capabilities in order to provide you with the best reading experience.
Please download and use one of the following browsers:

This article was just edited, click to reload
This article has been deleted on Wikipedia (Why?)

Back to homepage

Please click Add in the dialog above
Please click Allow in the top-left corner,
then click Install Now in the dialog
Please click Open in the download dialog,
then click Install
Please click the "Downloads" icon in the Safari toolbar, open the first download in the list,
then click Install
{{::$root.activation.text}}

Install Wikiwand

Install on Chrome Install on Firefox
Don't forget to rate us

Tell your friends about Wikiwand!

Gmail Facebook Twitter Link

Enjoying Wikiwand?

Tell your friends and spread the love:
Share on Gmail Share on Facebook Share on Twitter Share on Buffer

Our magic isn't perfect

You can help our automatic cover photo selection by reporting an unsuitable photo.

This photo is visually disturbing This photo is not a good choice

Thank you for helping!


Your input will affect cover photo selection, along with input from other users.