Filmjahr 1969 - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Filmjahr 1969.

Filmjahr 1969

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Liste der Filmjahre
◄◄1965196619671968Filmjahr 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 |  | ►►
Weitere Ereignisse

Filmjahr 1969
Barbra Streisand erhält für Funny Girl den Golden Globe Award und den Oscar.

Ereignisse

Top 10 der erfolgreichsten Filme

In Deutschland

Die zehn erfolgreichsten Filme an den deutschen Kinokassen nach Besucherzahlen (Stand: 24. November 2018):[3]

Platz Filmtitel Besucher
1. Spiel mir das Lied vom Tod 13.000.000
2. Ein toller Käfer 7.415.000
3. Easy Rider 5.000.000
4. Pippi Langstrumpf 4.456.000
5. James Bond 007 – Im Geheimdienst Ihrer Majestät 4.000.000
6. Hurra, die Schule brennt! 4.000.000
7. Oswalt Kolle: Deine Frau, das unbekannte Wesen 3.500.000
8. Oswalt Kolle: Zum Beispiel Ehebruch 3.500.000
9. Heintje – Ein Herz geht auf Reisen 3.500.000
10. Unsere Pauker gehen in die Luft 2.500.000

Filmpreise

Golden Globe Award

Am 24. Februar findet im Coconut Grove die Golden Globe-Verleihung statt.

Academy Awards

Die Oscarverleihung findet am 14. April im Dorothy Chandler Pavilion in Los Angeles statt.

Vollständige Liste der Preisträger

Internationale Filmfestspiele von Cannes 1969

Das Festival beginnt am 8. Mai und endet am 23. Mai. Die Jury unter Präsident Luchino Visconti wählt folgende Preisträger aus:

Internationale Filmfestspiele Berlin 1969

Das Festival beginnt am 25. Juni und endet am 6. Juli. Die Jury unter Präsident Johannes Schaaf wählt folgende Preisträger aus:

Deutscher Filmpreis

Society of Film and Television Arts Awards

Étoile de Cristal

New York Film Critics Circle Award

National Board of Review

Weitere Filmpreise und Auszeichnungen

Geburtstage

Januar bis März

Morris Chestnut (* 1. Januar)
Morris Chestnut (* 1. Januar)
Jason Bateman (* 14. Januar)
Jason Bateman (* 14. Januar)
Michael Sheen (* 5. Februar)
Michael Sheen (* 5. Februar)
Jennifer Aniston (* 11. Februar)
Jennifer Aniston (* 11. Februar)
Cornelius Obonya (* 29. März)
Cornelius Obonya (* 29. März)

Januar

Februar

März

April bis Juni

Renée Zellweger (* 25. April)
Renée Zellweger (* 25. April)
Anne Heche (* 25. Mai)
Anne Heche (* 25. Mai)
Ken Jeong (* 15. Juni)
Ken Jeong (* 15. Juni)
Ayelet Zurer (* 28. Juni)
Ayelet Zurer (* 28. Juni)

April

Mai

Juni

Juli bis September

Christian Slater (* 18. August)
Christian Slater (* 18. August)
Catherine Zeta-Jones (* 25. September)
Catherine Zeta-Jones (* 25. September)

Juli

August

September

Oktober bis Dezember

Zach Galifianakis (* 1. Oktober)
Zach Galifianakis (* 1. Oktober)
Dominic West (* 15. Oktober)
Dominic West (* 15. Oktober)
Marc Forster (* 30. November)
Marc Forster (* 30. November)

Oktober

November

Dezember

Tag unbekannt

Verstorbene

Januar bis März

Januar

Februar

  • 02. Februar: Boris Karloff, britischer Schauspieler (* 1887)
  • 04. Februar: Thelma Ritter, US-amerikanische Schauspielerin (* 1902)
  • 21. Februar: Lewis Martin, US-amerikanischer Schauspieler (* 1894)
  • 27. Februar: John Boles, US-amerikanischer Schauspieler (* 1895)

März

April bis Juni

Natalie Talmadge (1900–1969)
Natalie Talmadge (1900–1969)

April

Mai

Juni

Juli bis September

Rex Ingram (1895–1969)
Rex Ingram (1895–1969)

Juli

August

September

  • 17. September: Arno Paulsen, deutscher Schauspieler (* 1900)
  • 19. September: Rex Ingram, US-amerikanischer Schauspieler (* 1895)
  • 23. September: Hans Deppe, deutscher Regisseur (* 1897)

Oktober bis Dezember

Oktober

  • 12. Oktober: Sonja Henie, norwegische Eiskunstläuferin und Schauspielerin (* 1912)
  • 28. Oktober: Constance Dowling, US-amerikanische Schauspielerin (* 1920)

November

Dezember

  • 03. Dezember: Mathias Wieman, deutscher Schauspieler (* 1902)
  • 10. Dezember: Leigh Harline, US-amerikanischer Komponist (* 1907)
  • 21. Dezember: Ilse Steppat, deutsche Schauspielerin (* 1917)
  • 22. Dezember: Josef von Sternberg, österreichisch-amerikanischer Regisseur (* 1894)
  • 30. Dezember: Jiří Trnka, tschechischer Zeichentrickfilmregisseur (* 1912)

Tag unbekannt

  • Kurt Zehe, deutscher Catcher und Schauspieler (* 1913)

Siehe auch

Portal: Film – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Film

Einzelnachweise

  1. Die erfolgreichsten deutschen Filme seit 1968 bei insidekino.com
  2. Joachim Kramp: Die Lümmel sind los! im Lümmel-Blog Reloaded
  3. Die erfolgreichsten Filme in Deutschland 1969. In: InsideKino. 17. Februar 2007, abgerufen am 24. November 2018.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Filmjahr 1969
Listen to this article