For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Opernball (1939).

Opernball (1939)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Film
Originaltitel Opernball
Produktionsland Deutschland, Österreich
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 1939
Länge 107 Minuten
Altersfreigabe FSK 0
Stab
Regie Géza von Bolváry
Drehbuch Ernst Marischka
Produktion Terra Film
Musik Richard Heuberger (Operette)
Peter Kreuder
Kamera Willy Winterstein
Schnitt Alice Ludwig
Besetzung

Opernball ist ein Film des ungarischen Regisseurs Géza von Bolváry aus dem Jahr 1939 nach der gleichnamigen Operette von Richard Heuberger und spielt im Wien der Jahrhundertwende.

Handlung

Zwei Damen, Helene und Elisabeth, beschließen, ihre Ehemänner Paul und Georg während des Opernballs auf die Probe zu stellen. Gleichzeitig engagiert Georg das Dienstmädchen Hanni, um sich an Paul heranzumachen, aus Rache dafür, dass Paul Georg einmal mit einer Zirkusartistin verkuppelt hat. Helene hat früher einmal den Komponisten Stelzer geliebt, und Elisabeth den Paul, obwohl sie schließlich Georg geheiratet hat.

Auf dem Wiener Opernball erlebt die maskierte Elisabeth den Annäherungsversuch von Paul, Georg den seines maskierten Dienstmädchens, hinter deren Maske er seine Frau vermutet. Helene, der es nicht gelungen ist, sich an Georg heranzumachen, vertreibt sich die Zeit mit Stelzer. Oberkellner Hatschek versorgt im Auftrag Georgs Paul mit einem Aufputschmittel. Bei Georgs Onkel, der sich mit Georgs Freundin in einem Séparée aufhält, hat Hatschek dafür zu sorgen, dass es nicht zu weit kommt. Am Tag danach machen sich die Beteiligten zunächst gegenseitig Vorwürfe, bis sich alles aufklärt und der eheliche Friede wiederhergestellt ist.

Kritiken

„Eine übermütige Komödie auf ansehnlichem Unterhaltungsniveau.“

Auszeichnungen

Der Film erhielt das Prädikat „künstlerisch wertvoll“ der Filmprüfstelle.

Neuverfilmung

Opernball (1956), Regie Ernst Marischka.

Bemerkungen

In der Neuverfilmung Opernball von 1956 unter der Regie von Ernst Marischka spielen sowohl Hans Moser als auch Theo Lingen dieselben Rollen.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Opernball. In: Lexikon des internationalen Films. Filmdienst, abgerufen am 29. April 2017.Vorlage:LdiF/Wartung/Zugriff verwendet 
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Opernball (1939)
Listen to this article

This browser is not supported by Wikiwand :(
Wikiwand requires a browser with modern capabilities in order to provide you with the best reading experience.
Please download and use one of the following browsers:

This article was just edited, click to reload
This article has been deleted on Wikipedia (Why?)

Back to homepage

Please click Add in the dialog above
Please click Allow in the top-left corner,
then click Install Now in the dialog
Please click Open in the download dialog,
then click Install
Please click the "Downloads" icon in the Safari toolbar, open the first download in the list,
then click Install
{{::$root.activation.text}}

Install Wikiwand

Install on Chrome Install on Firefox
Don't forget to rate us

Tell your friends about Wikiwand!

Gmail Facebook Twitter Link

Enjoying Wikiwand?

Tell your friends and spread the love:
Share on Gmail Share on Facebook Share on Twitter Share on Buffer

Our magic isn't perfect

You can help our automatic cover photo selection by reporting an unsuitable photo.

This photo is visually disturbing This photo is not a good choice

Thank you for helping!


Your input will affect cover photo selection, along with input from other users.