For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Ottmar Ostermayr.

Ottmar Ostermayr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Ottmar Ostermayr (* 24. Oktober 1886 in München; † 15. Dezember 1958 ebenda) war ein deutscher Filmproduzent.

Leben

Der Bruder des Filmpioniers Peter Ostermayr und des Regisseurs Franz Osten ließ sich nach dem Volksschulabschluss an einer Fachschule zum Fotografen ausbilden. Er arbeitete auch zunächst als Fotograf und wurde 1910 Mitarbeiter der Express Films Co. m.b.H. des Bernhard Gotthart (1871–1950) in Freiburg im Breisgau.[1]

Von 1911 bis 1914 war er Kameramann und Regieassistent für die Wiener Filmfirma Eclair. 1918 kam er nach Berlin und fand bei der dortigen Decla eine Aufgabe als Produktionsleiter. 1919 bis 1921 arbeitete er als Filmregisseur für die Münchner Lichtspielkunst AG (Emelka). Von Oktober 1920 bis Oktober 1921 hielt er sich in Rumänien auf.

1922 ging er wieder nach Berlin und stand als technischer Direktor bis 1926 in den Diensten der Decla Bioscop und der UFA. Von Dezember 1926 bis August 1927 war er in Hollywood als Produktionsleiter tätig, anschließend lebte er wieder in Deutschland.

Hier und in Österreich beteiligte er sich bis 1945 in verschiedenen Funktionen an der Filmproduktion. Auch nach Kriegsende gründete Ottmar Ostermayr keine eigene Produktionsgesellschaft, sondern wirkte nun bei seinem Bruder Peter in der Filmherstellungsleitung beziehungsweise als Executive Producer bei dessen Ludwig-Ganghofer-Adaptionen mit.

Er wurde auf dem Waldfriedhof Obermenzing in München beerdigt.

Filmografie

als Kameramann
als Regisseur
  • 1920: Der Mann auf der Flasche
  • 1921: Der Brunnen des Wahnsinns
als Produktionsleiter

Literatur

Einzelnachweise

  1. Renate Liessem-Breinlinger: Gotthart, Bernhard. In: Baden-Württembergische Biographien, Bd. 2. Kohlhammer, Stuttgart 1999, ISBN 978-3-17-014117-9, S. 121–123, auf: leo-bw.de
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Ottmar Ostermayr
Listen to this article

This browser is not supported by Wikiwand :(
Wikiwand requires a browser with modern capabilities in order to provide you with the best reading experience.
Please download and use one of the following browsers:

This article was just edited, click to reload
This article has been deleted on Wikipedia (Why?)

Back to homepage

Please click Add in the dialog above
Please click Allow in the top-left corner,
then click Install Now in the dialog
Please click Open in the download dialog,
then click Install
Please click the "Downloads" icon in the Safari toolbar, open the first download in the list,
then click Install
{{::$root.activation.text}}

Install Wikiwand

Install on Chrome Install on Firefox
Don't forget to rate us

Tell your friends about Wikiwand!

Gmail Facebook Twitter Link

Enjoying Wikiwand?

Tell your friends and spread the love:
Share on Gmail Share on Facebook Share on Twitter Share on Buffer

Our magic isn't perfect

You can help our automatic cover photo selection by reporting an unsuitable photo.

This photo is visually disturbing This photo is not a good choice

Thank you for helping!


Your input will affect cover photo selection, along with input from other users.