For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Um null Uhr schnappt die Falle zu.

Um null Uhr schnappt die Falle zu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Film
Originaltitel Um Null Uhr schnappt die Falle zu
Um Null Uhr schnappt die Falle zu Logo 001.svg
Produktionsland Deutschland
Frankreich
Erscheinungsjahr 1966
Länge 89 Minuten
Altersfreigabe
Stab
Regie Harald Philipp
Drehbuch Fred Denger,
Kurt Nachmann
Produktion Constantin Film GmbH;
Allianz Filmproduktion, Berlin (Heinz Willeg);
Prodex, Paris
Musik Peter Thomas
Kamera Helmut Meewes
Schnitt Alfred Srp
Besetzung
Chronologie
← Mordnacht in Manhattan Die Rechnung – eiskalt serviert →

Um null Uhr schnappt die Falle zu ist der dritte Film der Jerry-Cotton-Serie aus den 1960er-Jahren.

Handlung

Lew Hutton und Fat Krusky stehlen für einen geplanten Juwelenraub einen Lastwagen zum Transport von Nitroglycerin mit entsprechenden, deutlich aufgebrachten Warnhinweisen, den sie allerdings entladen wähnen. Zu ihrer Überraschung stellen sie nach dem Diebstahl des LKW fest, dass er noch voll beladen ist. Bei ihrem fingierten Unfall mit dem LKW vor einem Juweliergeschäft in New York kann dann ihre Komplizin Maureen aufgrund der wegen der Warnhinweise auf dem LKW sofort von der Polizei veranlassten weiträumigen Absperrung eine Million Dollar Beute machen. Den Inhalt des Lastwagens, 20 Kanister Nitroglycerin, hat Lew Hutton jedoch vorher versteckt.

Mittlerweile wird der Polizei klar, dass nicht nur die Juwelen gestohlen sind, sondern dass der beim Unfall leere LKW bedeutet, dass jemand unbefugt 20 Kanister Nitroglycerin besitzt. Die Polizei schaltet das FBI ein und Jerry Cotton übernimmt den Fall.

Der Gangster Larry Link hört von dem Überfall, lässt Hutton und Krusky ausschalten und gelangt durch Maureens Hilfe in den Besitz der Kanister. Mit der Drohung, große Teile Manhattans in die Luft zu sprengen, will Larry Link vom FBI fünf Millionen Dollar erpressen. Zur Unterstreichung seiner Forderung will er mit einem der Kanister von seinen Handlangern die stark befahrene Manhattan Bridge sprengen lassen. Jerry Cotton kann das in letzter Sekunde verhindern.

Das FBI unter Leitung von Mr. High entscheidet sich aber daraufhin dennoch, die fünf Millionen Dollar zu zahlen. Sie werden an Maureen übergeben, die mit einem Taxi flieht. Jerry Cotton hat jedoch einen Peilsender im Koffer mit dem Geld anbringen lassen und verfolgt sie so unentdeckt. Maureen bringt das Geld zu Larrys Komplizen, während Larry beim Nitro bleibt und über Funk Kontakt hält. Beim Umpacken des Geldes wird der Peilsender entdeckt, aber in diesem Moment trifft Jerry Cotton ein und verhaftet die Komplizen. Allerdings bekommt Larry über Funk alles mit und will nun wegen der gescheiterten Geldübergabe mit dem Nitro den Pennsylvania Express in die Luft jagen. Jerry Cotton gelingt es jedoch, auch dies zu verhindern. Dabei tötet er Larry Link. Die Countdown-Uhr im FBI bleibt bei der Zeit von 0:07 Minuten stehen.

Als Jerry anschließend seinen verdienten Urlaub antreten will, wird er zuvor von Mr. High zum nächsten Auftrag abberufen.

Kritiken

Posterlogo
Posterlogo
  • Lexikon des internationalen Films: „Trotz inszenatorischer Schwächen ein leidlich spannendes Agentenabenteuer um die populäre Groschenheftgestalt. Voller Unwahrscheinlichkeiten, aber geschickt in der Abwandlung der üblichen Agentenfilm-Klischees.“[1]
  • Evangelischer Filmbeobachter: „Zwar etwas besser als seine Vorgänger, aber immer noch nur mäßig spannender Serienkrimi, der unter Unwahrscheinlichkeiten und gestalterischen Unzulänglichkeiten leidet.“[2]

Einzelnachweise

  1. Um null Uhr schnappt die Falle zu. In: Lexikon des internationalen Films. Filmdienst, abgerufen am 29. Dezember 2016.
  2. Evangelischer Presseverband München, Kritik Nr. 90/1966
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Um null Uhr schnappt die Falle zu
Listen to this article

This browser is not supported by Wikiwand :(
Wikiwand requires a browser with modern capabilities in order to provide you with the best reading experience.
Please download and use one of the following browsers:

This article was just edited, click to reload
This article has been deleted on Wikipedia (Why?)

Back to homepage

Please click Add in the dialog above
Please click Allow in the top-left corner,
then click Install Now in the dialog
Please click Open in the download dialog,
then click Install
Please click the "Downloads" icon in the Safari toolbar, open the first download in the list,
then click Install
{{::$root.activation.text}}

Install Wikiwand

Install on Chrome Install on Firefox
Don't forget to rate us

Tell your friends about Wikiwand!

Gmail Facebook Twitter Link

Enjoying Wikiwand?

Tell your friends and spread the love:
Share on Gmail Share on Facebook Share on Twitter Share on Buffer

Our magic isn't perfect

You can help our automatic cover photo selection by reporting an unsuitable photo.

This photo is visually disturbing This photo is not a good choice

Thank you for helping!


Your input will affect cover photo selection, along with input from other users.

X

Wikiwand 2.0 is here 🎉! We've made some exciting updates - No worries, you can always revert later on