Véronique Vendell - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Véronique Vendell.

Véronique Vendell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Véronique Vendell (* 21. Juli 1942 in Montpellier) ist eine ehemalige französische Schauspielerin.

Leben

Nach Schauspiel- und Ballettunterricht erhielt sie, zunächst ungenannt, mehrmals kleine Rollen in französischen Filmproduktionen. Vendell wirkte in zeittypischen europäischen Krimis, Agenten- und Abenteuerfilmen der 1960er Jahre mit, wo sie als attraktive Verführerin meist kurze Auftritte hatte, um einen der Hauptdarsteller zu umgarnen. Bereits häufig in Illustrierten abgebildet, erschien sie im Februar 1964 auch in der amerikanischen Ausgabe des Playboy.

Die als „neue Bardot“ Bezeichnete suchte als Theaterschauspielerin dieser Festlegung zu entkommen. Sie spielte unter anderem in Paris am Théâtre Marie Bell unter der Regie von Luchino Visconti. Zuletzt agierte sie in Filmen ihres Ehemannes, des deutschen Produzenten Wolf C. Hartwig, darunter auch in zwei Report-Filmen. Nach einer Rolle in dem Zweiteiler Steiner – Das Eiserne Kreuz zog sich Véronique Vendell ins Privatleben zurück.

Filmografie

Literatur

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Véronique Vendell
Listen to this article