Vilmos Fényes - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Vilmos Fényes.

Vilmos Fényes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Vilmos Fényes (* 18. September 1891 in Ferdinandovat, Österreich-Ungarn; † nach 1926) war ein ungarischer Kameramann beim heimischen und deutschen Stummfilm.

Leben und Wirken

Fényes stieß im Jahre 1910 in seiner ungarischen Heimat zum Film, ging aber wenig später nach Deutschland, wo er bei Kriegsende 1918 zunächst mehrere B-Filme rund um den Seriendetektiv Harry Hill fotografierte. Zu Beginn der 1920er Jahre kamen auch Aufträge für A-Filme wie Carl Froelichs Inszenierungen Der Taugenichts, Luise Millerin und Der Wetterwart hinzu. Bereits 1924 erhielt Fényes keine Aufträge mehr, und er verschwand aus dem Blickfeld der Öffentlichkeit.

Filmografie

Literatur

  • Kurt Mühsam / Egon Jacobsohn: Lexikon des Films. Verlag der Lichtbildbühne, Berlin 1926. S. 54
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Vilmos Fényes
Listen to this article