Wilhelm Loibner - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Wilhelm Loibner.

Wilhelm Loibner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Wilhelm Loibner (* 5. Januar 1909 in Wien; † 23. April 1971 in Bad Hall) war ein österreichischer Dirigent.[1]

Leben und Werk

Wilhelm Loibner studierte Klavier, Komposition und Dirigieren an der Wiener Musikakademie unter anderem bei Clemens Krauss und Franz Schmidt.[1]

Wilhelm Loibner wurde 1931 Korepetitor und 1937 Kapellmeister an der Wiener Staatsoper. Er verblieb diesem Hause bis zu seinem Tode verbunden. 1949 bis 1953 lehrte er an der Wiener Musikakademie. Von 1957 bis 1959 wirkte er als Chefdirigent des NHK-Orchesters in Tokio. Ab 1963 wirkte er als künstlerischer Leiter der Elizabethan Trust Opera Company in Australien. Er unternahm zahlreiche Tourneen, auch mit seiner Frau Ruthilde Boesch.[1]

Literatur

Einzelnachweise

  1. a b c Abschnitt nach: Alexander Rausch. Wilhelm Loibner. In: OeML.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Wilhelm Loibner
Listen to this article