Willi Neuenhahn - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Willi Neuenhahn.

Willi Neuenhahn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Willi Neuenhahn, eigentlich Wilhelm Neuenhahn, (* 25. Januar 1928 in Weimar; † 25. August 1993 in Potsdam) war ein deutscher Schauspieler auf Theaterbühnen und in Film- und Fernsehproduktionen. Sein Vater Fritz Neuenhahn (1888–1947) war ein bekannter Künstler und Vertreter der Weimarer Malerschule.

Sein Debüt als Schauspieler gab er 1945 bis 1946 in seiner Geburtsstadt am Theater Weimar. Die Stationen seiner Theaterengagements waren danach Rudolstadt/Arnstadt (1946–1947), Gotha (1947–1948), Senftenberg (1948–1950), Köthen (1950–1953) und das Hans-Otto-Theater in Potsdam (1953–1980).

Neben seiner Tätigkeit als Theaterschauspieler wurde er durch Filme der DEFA einem breiten Publikum bekannt. Willi Neuenhahn wirkte insgesamt in über 130 Film- und Fernsehproduktionen mit.

In seinen über 40 Jahren Urlaub an der Ostsee auf Rügen sammelte er leidenschaftlich und sachkundig ca. 44.000 Fossilien an der Küste Rügens. Nach seinem Tode 1993 vererbte er ein Drittel seiner Sammlung dem Heimatmuseum Danske/Bug.

Filmografie (Auswahl)

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Willi Neuenhahn
Listen to this article